Kranke Menschen bedürfen unserer besonderen Aufmerksamkeit und Fürsorge

Der ASB Region Ulm, Alb-Donau, Heidenheim, Aalen ist einer der führenden Anbieter in der Beförderung von erkrankten Personen. Insbesondere bei medizinisch begründeten Verlegungen zwischen Kliniken, vom Arzt oder von zu Hause aus in die Klinik. Der Transport wird von qualifiziertem und freundlichem Personal begleitet. Für eventuell auftretende Notfälle sind die Fahrzeuge überdurchschnittlich ausgestattet. Vom Defibrillator über eine Sauerstoffanlage bis hin zum Notfallrucksack. Durch spezielle Zusatzausrüstung ist der Transport auch für heimbeatmeter Patienten abgesichert. Die Transporte werden durch die Integrierte Leitstelle Ulm disponiert. Mit acht Krankentransportwagen leistet der ASB einen Beitrag am öffentlich-rechtlichen Krankentransport hier in der Region Ulm und Umgebung.

Kontakt

Holger Bux
Leitung Rettungsdienst & Krankentransport
Telefon: 0731 93771-145
Telefax: 0731 93771-199
E-Mail: rettungsdienst at asb-ulm point org

Wie wird eine Fahrt mit dem Krankentransport beauftragt?

Die Transporte werden durch die Integrierte Leitstelle Ulm organisiert. Für eine Anfrage oder Beauftragung ist die Telefonnummer 19222 eingerichtet.

Wer trägt die Kosten einer Fahrt mit dem Krankentransport?

Ist der Krankentransport medizinisch notwendig, ärztlich verordnet und von der Krankenkasse genehmigt, so übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Privat bleibt die gesetzliche Zuzahlung zu leisten. In Einzelfällen können die Kosten auch von anderen Kostenträgern übernommen werden, wie z.B. Unfallversicherungen, Berufsgenossenschaften etc.. Die Fahrten können auch als Privatleistung in Anspruch genommen werden.

Anlass einer Fahrt

  • Klinikfahrten
  • Arztfahrten
  • Dialysefahrten
  • Fahrten zur Bestrahlung oder Chemotherapie
  • Verlegungsfahrten
  • Auslandsrückholung (für ASB Mitglieder kostenfrei)
  • Krankentransport für Selbstzahler